…. und Tchüüß – Krebs….

…. und Tchüüß – Krebs….

Auszug aus der Webseite von Biobalance-Technology.info

Ja: … und diese Meldung hier erreichte uns im Juli 09 aus den Phillippinen.

Wir wollen Sie Ihnen gerne hier vorstellen:

„Hallo BBT – Team,

zunächst einmal herzlichen Dank für die schnelle Lieferung der enerCHI-Globuli! Wir konnten nun bereits in unserer kleinen Klinik damit experimentieren – mit beeindruckende Ergebnissen!

Und vielen Dank fuer den ausfuehrlichen Informationsaustausch – Sie haben uns gute Tipps gegeben.

(…)

Jetzt moechten wir Ihnen kurz berichten, wie wir die enerCHI-Sonnenglobuli bei unseren Patienten angewendet haben, denn vielleicht wollen Sie es Ihren Kunden und Freunden ebenfalls nahe bringen?

Wir hatten in der Krebstherapie bereits gute Erfolge mit unserem Konzept (ich berichtete darueber) „Trojanisches Pferd fuer Krebszellen“.

Es ging dabei um die „Ueberlistung“ der Tumorentstehung und -entwicklung durch Ahornsirup vermischt mit Natriumhydrogencarbonat, also die „suesse Kost“ des Sirups fuer die Krebszelle (eine Krebszelle verstoffwechselt das bekanntlich 15fache an Zucker als jede andere Zelle) als Transportmittel fuer den Aufbau eines alkalischen Milieus innerhalb der Zelle zu nutzen, woran die Krebszelle schlicht „stirbt“…

Sehr gute bis ausgezeichnete Erfolge damit!

Nun ergaenzten wir das Gemisch mit aufgeloesten „enerCHI-Sonnenglobuli“ sowie der zusaetzlichen Gabe von 10 – 20 Globuli taeglich und haben einen derart beschleunigten Heilungsverlauf bei unseren Patienten feststellen koennen seit numehr ca. 10 Wochen, dass wir es Ihnen hiermit schnell berichten wollen.

Die zusaetzliche Biophotonen- und Informationsgabe spielt offensichtlich eine besondere Rolle im Genesungsprozess! Danke dafuer!

(…)

Freundlichen Gruss

(…)“

 

Soweit diese Meldung, die wir auszugsweise hier wiedergegeben haben.

Wir möchten Ihnen natürlich das wahre „Geheimnis“ nicht vorenthalten:

Ganz kurz kann gesagt werden: Im Enstehungsprozess von bösartigen Zellentartungen herrscht ein übersäuertes Milieu vor. Eine gesunde Zelle hat einen ausgeglichen pH-Wert.

Was oben als „Trojanisches Pferd“ beschrieben ist, bedeutet eine trickreiche Ausnutzung der Tatsache, dass Krebszellen „besonders energiehungrig“ sind – sie brauchen Zucker (15x so viel wie eine normale Zelle).

Natriumhydrgencarbonat – in Deutschland auch als „Kaiser Natron“ in jeder Apotheke, Drogerie und oft im Supermarkt für Cents zu erstehen – hat die Eigenschaft, ein übersäuertes Milieu in den basischen Bereich zu überführen.. (bekannt auch als doppelkohlensaures Natron, Natrium-Bicarbonat oder Baking Soda).

Nur – wie kommt das Natron in die Krebszelle?

Mit einem Trick.

100% purer Ahornsirup (möglichst aus biologischem Anbau) wird mit dem Natron vermischt.

Man nehme 1 Teil Natron und 3 Teile Ahornsirup und gebe diese in einen kleinen Topf, erhitze unter ständigem Rühren und Mischen für 5 Minuten.

Wie oben in der Meldung beschrieben, können in wenig (purifiziertem) Wasser aufgelöste enerCHI-Sonnenglobuli beigefügt werden – mit daraus resultierender erhöhter Wirkkraft des Gemischs. Das ist folgerichtig, weil die Sonnenglobuli zusätzlich aufbauend förderlich sind.

Täglich einen Teelöffel davon (mehr wird sicher auch nicht schaden..) und ergänzend die Globuli soll zu diesen wunderbaren Ergebnissen geführt haben.

Uns wurde die Formel so mitgeteilt:

Auf 5 Teelöffel Natriumhydrogencarbonat (Kaiser Natron) kommen 15 Teelöffel Ahornsirup und 5 enerCHI-Kügelchen werden zuvor in wenig Wasser aufgelöst und dem Gemisch beigegeben.

Was passiert nun in der Zelle? Es wurde berichtet:

Das im Ahornsirup gut gebundene Natron wird in die Krebszelle „eingeschmuggelt“ und entfaltet seine alkalische (basischer pH-Wert) Wirkung. Die Folge: die entartete Zelle stirbt ab. So einfach ist das.

Ist das DIE Krebstherapie für nur ein paar Cent täglich??

Wir freuen uns, wenn Sie diese Information verbreiten und uns natürlich über Ihre Erfahrungen berichten!!

 

QUELLE: http://biobalance-technology.info/

 

Weitere Infos zu „enerCHI-Globuli“ finden Sie auch hier:

Über Ursache-Wirkung Prinzipien von Krankheiten


DISCLAIMER: Diese Informationen sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Telegram Viciente abonnieren

TelegramNEU - Alle Beiträge jetzt auch auf

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Privacy Policy