Jul 212013
 

Artikel aus der Webseite Long Life

vektor-HCL

Verdauungsstörungen haben viele Facetten, aber nach neuesten Erkenntnissen eigentlich immer nur eine Ursache – der Magen produziert zu wenig Salzsäure. Weil Salzsäure fehlt, kommt es zu Gärungen und Vergiftungen, die wiederum Blähungen, Völlegefühl und Verstopfung auslösen. Fehlt Salzsäure, kommt es aber auch zu einem ungehinderten Befall des Körpers mit Keimen und Parasiten, die in die Organe vordringen können. Und was extrem wichtig ist: Hat der Magen zu wenig Säure, kann er die Nahrung nicht mehr richtig aufspalten. Das macht uns fett. Das sorgt dafür, dass wir trotz bester Nahrung schwächende, krankmachende Mangelzustände bei Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen und Enzymen haben.

Wissenschaftlich erwiesen: Wir verlieren mit jedem Lebensjahr an Kraft, um ausreichend Salzsäure herzustellen. Daher spricht man im Alter auch von einem verlangsamten Stoffwechsel, der dick macht und das System aushöhlt. Aber erwiesen ist auch, dass Stress, Anspannung, Ärger und Angstzustände die Säureproduktion negativ beeinflussen. Selbst Menschen, die Medikamente gegen Sodbrennen nehmen, haben meist nicht zu viel, sondern zu wenig Magensäure. Denn das typische saure Aufstoßen entsteht erst, wenn unverdaute Nahrung im Magen gärt und die dabei entstehenden Gase den Speise-Mischmasch in die Speiseröhre hochdrückt. Die Schul-Medizin verordnet Basen, die die Säure binden sollen. Oder auch Arzneien, die die Säureproduktion drosseln. Beides ist in den meisten Fällen falsch, weil das Problem nur verstärkt, die Betroffenen in einen Teufelskreis kommen und abhängig von basischen Mitteln oder auch Arzneien werden.

Unsere kritischen und der Naturheilkunde verpflichteten Ärzte gehen den anderen, den besseren Weg. Sie sorgen dafür, dass der Organismus wieder ausreichend Magensäure herstellen und sich so bei der Verdauung aus eigener Kraft wie- Vektor-HCL 76 77 der in Balance bringen kann. Das Mittel, das die Säureproduktion natürlich anregt, ist das neu entwickelte Vektor-HCL. Ein Spezialprodukt, das aus der Zuckerrübe gewonnenes Betain-HCI (englisch: HCL) mit dem aus der Milch gewonnenem Wirkverstärker Lactalbon kombiniert. Dr. Eric Mindell, Autor der „Vitaminbibel“ ist überzeugt, dass jeder Mensch ab dem 40. Lebensjahr zu jeder proteinreichen Mahlzeit ein paar Tropfen Vektor-HCL braucht.

Wir sagen: Vektor-HCL ist sinnvoll bei

  • Stoffwechselproblemen
  • Völlegefühlen nach den Mahlzeiten
  • Blähungen
  • Verstopfung
  • Sodbrennen
  • Parasitenbefall
  • Fettleber
  • Fettleibigkeit
  • chronischer Leberentzündung (nicht-alkoholische- Steatohepatitis, NASH)
  • Fettverdauungsstörung

Die Leber und die Verdauung haben gerade bei einem Mangel an Magensäure eine direkte Verbindung. Zum einen wird die Nahrung zum größten Teil nur noch in die einfachste Form umgewandelt – nämlich in Fett, das sich zuerst an der Leber ansammelt. Zum anderen produzieren die aufgrund des Säuremangels meist Stunden dauernden Gärungsprozesse Gifte, die die Leber zusätzlich belasten. Insofern werden in der Regel aus nicht behandelten Säureproblemen sehr häufig auch Leberprobleme.

Man hört häufig, der moderne Mensch sei übersäuert. Wie kann es da im Magen zu einem Mangel an Säure kommen? Die Antwort ist recht einfach: Wir übersäuern heute stärker und intensiver, weil der Magen die in der Nahrung enthaltenen Basen nicht aufspalten und verwertbar machen kann. Hat der Magen dank Vektor-HCL ausreichend Säure, übersäuern wir auch nicht mehr so schnell. Insofern ist Vektor-HCL übrigens auch ein Immun-Booster, der ganz rasch aus Nahrung Energie und Vitamine macht und so das Immunsystem stärkt. Daher kann man zur gezielten Immunstärkung z.B. vor einer Operation oder einer Chemotherapie zwei bis dreimal am Tag zusätzlich zur Tagesration 1 bis 4 x je 15 Tropfen nehmen.

>> Hier kann man Vektor-HCL bestellen

 

QUELLENHINWEIS: www.ll-euro.com

 

Update 4. August 2013

VORSICHT! Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass nicht jeder dieses Produkt verträgt. Laut Hersteller kann es zu allergischen Reaktionen kommen.

.

 


NEWSLETTER ANMELDUNG

Zum Empfang des kostenlosen Newsletter, tragen Sie bitte hier Ihre Emailadresse ein.

Sie können die Anmeldung jederzeit wieder rückgängig machen. Das abmelden des Newsletter und das Ändern der Daten, ist mit den Links möglich, die am Ende eines jeden Newsletter stehen.

Powered by WPNewsman