Wie Frauen mit Hormonen abgefüttert werden

Beitrag von René Gräber

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

da gibt es eine neuere Studie, die (wieder einmal) zeigt, dass die Hormongabe für Frauen das Risiko für Brustkrebs erhöht.

Und was macht der Berufsverband der Frauenärzte?

Schreibt eine Mitteilung nach dem Motto: >>Stimmt alles nicht! „Unsere“ Frauen sind anders…<<

Gegenstudien des Berufsverbandes dazu? Keine. 

Frau Prof. Ingrid Mühlhauser von der Uni Hamburg schreibt dazu: Mitteilungen des Berufsverbands der Frauenärzte sollten mit einem Warnhinweis versehen werden: „Achtung! Der Berufsverband vertritt Geschäftsinteressen. Informationen nicht für den Gebrauch geeignet.“

Das nenne ich doch mal „Hormon-Propaganda“ erster Klasse!

Ausführlicher zur der „Hormon-Geschichte“ schreibe ich im Beitrag:

Wie Frauen mit Hormonen "abgefüttert" werden und was jede Frau zur Hormonersatz-Therapie wissen sollte!
Hand mit Stift zeichnet chemische Strukturformel von Östrogen

Wie Frauen mit Hormonen „abgefüttert“ werden und was jede Frau zur Hormonersatz-Therapie wissen sollte…

HIER LESEN >>

Alles Gute und herzliche Grüße,

Ihr

René Gräber

P.S.: Seit ca. einem Jahr gibt es eine neue Publikation mit mir: „Natürlich Gesund mit René Gräber“. Diese können Sie jeden Monat direkt nach Hause geliefert bekommen!

Mehr Informationen zu diesem Angebot finden Sie HIER.

Wenn Sie das interessiert, schauen Sie sich das mal an. Zum Beispiel stelle ich in „Natürlich Gesund mit René Gräber“ auch Übungen vor, die ich meinen Patienten zeige oder nenne zum Beispiel auch Produkte, die ich selbst nehme oder meinen Patienten empfehle.

Hier gibt´s mehr Informationen dazu (HIER KLICKEN).

Das Ganze bringt übrigens der FID Verlag heraus. Ich schreibe „nur“ und bekomme ein Autoren-Honorar.

QUELLENHINWEIS: naturheilt.com

 

DISCLAIMER: Diese Informationen sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Telegram Viciente abonnieren

TelegramNEU - Alle Beiträge jetzt auch auf

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.