Wenn die Gelenke Kummer machen – endlich wieder schmerzfrei leben!

Wenn die Gelenke Kummer machen – endlich wieder schmerzfrei leben!

Beitrag bei COMPACT Online – 

Elderly woman sitting on wheelchairs with knee pain – Freepic

Dass die Gelenke furchtbar schmerzen können, hat fast jeder schon mal erlebt. Kritisch wird es, wenn sich daraus chronische Entzündungen entwickeln. Wenn die Gelenke Kummer machen, kann das nicht nur sehr schmerzhaft sein, sondern meist sind auch Bewegungseinschränkungen die Folge. Diese wiederum führen zu Schonhaltung und einseitiger Belastung, was neue Schmerzen verursacht. Ein Teufelskreis, aus dem es auszubrechen gilt. 

Unsere moderne Lebensweise bringt es mit sich. Entweder wir haben zu wenig Bewegung, oder wir sitzen am Schreibtisch in ungewohnter Körperhaltung, wodurch wir unseren Stützapparat einseitig beanspruchen. Oder beides. Sogar, wer bei seiner Arbeit körperliche Tätigkeiten ausübt, könnte sich ungleichmäßig belasten. Auch beim Sport oder Fitness ist die Überanstrengung bestimmter Gelenke möglich. Allen gleich sind die Folgen: es schmerzt. Meist sind es die Gelenke, die sich melden. Die Schulter tut weh, oder die Hüfte will nicht mehr so wie sie soll. Manchmal auch der Ellenbogen oder das Handgelenk.

Wer seinen Bewegungsapparat einseitig belastet, tut sich selbst nichts Gutes. Zwar können für kurze Zeit Medikamente wie Schmerzmittel sinnvoll sein, weil sie Blockaden lösen helfen und den Schmerz zumindest für kurze Zeit wegwischen, auf Dauer sind diese keine angebrachte Therapie. Da mit Schmerzmitteln nur Symptome (Schmerzen) und nicht die Ursachen beseitigt werden. Zudem drohen bei längerer Einnahme Nebenwirkungen und am Ende eine Tablettenabhängigkeit.

Wer sich gar Cortisonbehandlungen unterziehen muss, kennt viele üble Nebenwirkungen: Ob Mondgesicht, Depressionen oder gar Osteoporose. Zumal auch hiermit die Entzündungsursachen nicht bekämpft werden. Müssen die Medikamente abgesetzt werden, sind meist auch die Schmerzen wieder da.

Um diese Gelenkschmerzen und -entzündungen zu bekämpfen, agieren wir in zwei Richtungen. Zum einen versuchen auch wir die Schmerzen zu lindern, aber eben mit natürlichen Mitteln, ohne Nebenwirkung! Zum anderen gehen wir an die Ursachen ran.

Oft gibt es nur ein Hand in Hand. D. h., während wir versuchen die Ursachen zu bekämpfen, lindern wir den Schmerz und umgekehrt, während wir den Schmerz lindern, gehen wir den Ursachen auf den Grund.

WEITERLESEN bei COMPACT Online >>

QUELLENHINWEIS: COMPACT Online

DISCLAIMER: Diese Informationen sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Telegram Viciente abonnieren

TelegramNEU - Alle Beiträge jetzt auch auf

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Privacy Policy