Sucharit Bhakdi: Wie lange lasst Ihr Euch noch anlügen?

Sucharit Bhakdi: Wie lange lasst Ihr Euch noch anlügen?

Beitrag von eingeschenkt_tv

Ein Jahr nach unserem ersten Interview trafen wir uns erneut mit Sucharit Bhakdi. In diesem Gespräch geht es um die Fragen der Impfung, Nebenwirkungen und warum der PCR-Test eigentlich Unsinn ist. Zusammen mit 12 Wissenschaftlern schrieb Sucharit Bhagdi einen Fragenkatalog an die EMA (Europäische Arzneimittelregulierungssystem) und verlangte die Beantwortung 7 wichtiger Fragen. Die Antworten seitens der EMA stehen bis heute aus.

Hier das Video mit dem Interview:

Am Ende beantwortet Sucharit Bhakdi wie versprochen Eure Zuschauerfragen!

QUELLENHINWEIS: eingeschenkt_tv

DISCLAIMER: Diese Informationen sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Telegram Viciente abonnieren

TelegramNEU - Alle Beiträge jetzt auch auf

One comment

  1. keim

    Ich bin kein Impfgegner, noch nie habe ich mich gegen Grippe impfen lassen, Noch nie hatten meine Frau u. ich eine Infektion.Diesmal ist es aber etwas anders.Es ist nicht nur eine Grippewelle, es ist eine Infektion-Pandemie. Krankenhäuser überfüllt usw. wie kann dann ein Wissenschaftler wie Prof. Bhakdi sich so verhalten und welchen Rat gibt er den verängstigten Bürgern, was sollen diese tun. Die Infektion steigt weltweit an. Man hat schon beim Einkauf Angst. Impfen oder nicht impfen, keiner kennt die Lösung, aber viele reden und reden und
    machen Angst.Der Begriff viruell war für mich immer der Ausdruck für veränderlich – wechselhaft.Für das HERPES -VIRUS haben wir in der Forschung nichts gefunden über Jahrzehnte. Wie sollten wir plötzlich der neuen Bedrohung Herr werden ?Nachlässigkeit ist in der momentanen Situation nicht angebracht.

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Privacy Policy