Prostatakrebs: PSA-Test schadet mehr als er nutzt! | Dr. med. Simon Feldhaus | NaturMEDIZIN | QS24

Prostatakrebs: PSA-Test schadet mehr als er nutzt! | Dr. med. Simon Feldhaus | NaturMEDIZIN | QS24

Beitrag von QS24.TV

Prostatakrebs ist bei Männern der häufigste Krebs. Der PSA-Test sollte ihn frühzeitig erkennen und somit die Heilungschancen erhöhen. Doch die Methode steht seit Jahren in der Kritik; nun kommen Forscher gar zu einem vernichtenden Schluss: Der Test schadet mehr als er nützt, so das Fazit des Deutschen Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen. Die Wissenschaftler haben elf Studien mit insgesamt mehr als 400’000 Teilnehmern ausgewertet. Die Ergebnisse sind sehr ernüchternd. Der Chefarzt der Paramed, Dr. med. Simon Feldhaus interpretiert aus die Studie zum PSA-Test bei Prostatakrebs aus seiner Sicht.

Zu Gast: Dr. med. Simon Feldhaus
Moderation: Alexander Glogg

ZUM INTERVIEW BITTE HIER ODER AUF DAS BILD KLICKEN

Kontakt:
Paramed AG
Ambulatorium für Komplementärmedizin
Haldenstrasse 1
CH-6340 Baar
Webseite: https://www.paramed.ch

Abonniere uns auf Telegram: https://t.me/QS24_tv
Besuchen sie auch unseren anderen Youtube Kanal: https://www.youtube.com/c/QS24TV

QS24 stellt die erste deutschsprachige Informationsdatenbank dar, die die Naturheilkunde und ganzheitliche Medizin inklusive der Psyche abdeckt.
Somit hat man eine weitere Sichtweise in Ergänzung zur herkömmlichen Medizin.

Haben Sie nicht genügend Zeit um sich regelmässig die Videos anzuschauen?
Dann hören sie unsere Sendungen als Audio Podcast im Auto, im Zug oder wo immer Sie gerade sind unter https://qs24.tv/podcast.

Aktivieren Sie unsere Push-Benachrichtigungen in ihrem Browser jetzt kostenlos unter https://qs24.tv.
Vielen Dank! Ihr QS24 Gesundheitsfernsehen aus der Schweiz 🇨🇭

QUELLENHINWEIS: QS24.TV

DISCLAIMER: Diese Informationen sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Telegram Viciente abonnieren

TelegramNEU - Alle Beiträge jetzt auch auf

One comment

  1. keim

    Immer Test gegen Bezahlung und Ultraschall machen lassen.Plötzlich hohe Werte. Kontrolle über MRT-machen lassen. Arzt nach Untersuchung : alles in Ordnung. nur es gibt Karzinome, die operiert werden müssen.OP wurde gemacht. Nun begann eine Krankenorgie mit 35 Krankenhaustagen- Wundheilungsstörung- Harnwegsentzündung mit Antibiotika-Infusionen im 8-Stunden-Rhytmus gemacht Thrombose mit mit nicht erkannter Lungen-Embolie. Ich kämpfte um mein Leben. Mit Rollstuhl und einem Katheter entlassen ohne Verabschiedung des Arztes bei weiterem 1 l täglichem Flüssigkeitsverlust. Sollte nochmals deswegen operiert werden.Unter dem Vorwand einer Ultraschall-Untersuchung des Bauchraumes zu machen, wurde mir unter dem Flackerlicht des Ultraschallgerätes in einem abgedunkelten Raum der Katheter gesetzt.
    OP wurde bei meinem Zustand vom Chefanästhesisten abgelehnt.Lag dorrt privat 1. Klasse und Einzelzimmer. Nutzte nichts . Nun habe ich die Beschwerden der Fluor-Chinolone, die man mir angeblich aber nicht gegeben hat.Meine Luftbeschwerden wurden als Erkältung behandelt Es war aber eine Lungen-Embolie ! Inzwischen reißen mir Sehnen und ich bin psychisch am Ende. Meine Beine sind wie unter einem Schraubstock versteift. Es gibt für mich keine Hilfe. Es gibt keine Behandlung !

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Privacy Policy