Mut-Arzt: Dürfen „selbst unter Bedrohung“ Menschenrechte nicht verletzen

Mut-Arzt: Dürfen „selbst unter Bedrohung“ Menschenrechte nicht verletzen

Beitrag von Wochenblick

Dr. Kurt Sternberger praktiziert als niedergelassener Arzt in der Steiermark. Wie so viele Mediziner ist er erschüttert über die Menschenrechtsverletzungen und die Verletzungen der ärztlichen Ethik, die im Sinne der Corona-Diktatur um sich greifen. Aufgrund seines Eides als Arzt und seiner christlichen Überzeugung will er sich nicht dem Maßnahmen-Terror beugen. 

Dass die Menschenrechte sowie die bürgerlichen Freiheiten im Zuge der Corona-Maßnahmen derzeit hintangestellt werden, ist kein Geheimnis. Ebenso wird unsere Verfassung wie selbstverständlich im Sinne der Corona-Verordnungen übergangen. In regelmäßigen Abständen von den Höchstgerichten aufgehobene Gesetze zeugen von diesem Umstand. Der Stufenbau der Rechtsordnung lässt das Übergehen dieser obersten Prinzipen nicht zu. Doch auch die Grundsätze der Ärzteethik werden übergangen, wie der mutige Mediziner Dr. Sternberger aus Hartberg aufzeigt. … HIER WEITERLESEN

Hier das Video von Mediziner Dr. Sternberger aus Hartberg:

QUELLENHINWEIS: WOCHENBLICK

DISCLAIMER: Diese Informationen sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Telegram Viciente abonnieren

TelegramNEU - Alle Beiträge jetzt auch auf

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Privacy Policy