JEDER FÜNFTE TODESFALL IST AUF EINE SCHLECHTE ERNÄHRUNG ZURÜCKZUFÜHREN – NAHRUNGSMITTELINDUSTRIE VERWENDET „GIFTIGE“ BESTANDTEILE

Beitrag von der Webseite dieunbestechlichen.com

JEDER FÜNFTE TODESFALL IST AUF EINE SCHLECHTE ERNÄHRUNG ZURÜCKZUFÜHREN – NAHRUNGSMITTELINDUSTRIE VERWENDET „GIFTIGE“ BESTANDTEILE20 Prozent aller Todesfälle weltweit sind auf Gifte im Essen, Junk Food, Fertignahrung und schädliche Ingredienzien zurückzuführen. Adipositas (Fettleibigkeit, Fettsucht) und Übergewicht sind in westlichen Industrieländern besonders verbreitet. Übergewicht und Adipositas stellen ein schwerwiegendes Gesundheitsrisiko dar, vor allem bedingt durch die daraus entstehenden Folgeerkrankungen.

Eine Infektion mit dem Coronavirus kann bei Patienten mit bestimmten Vorerkrankungen einen schweren Verlauf nehmen. Diabetiker gehören zu dieser Risikogruppe, denn chronisch erhöhte Blutzuckerwerte beeinträchtigen die Immunabwehr und machen anfälliger für Infektionskrankheiten aller Art. Auch die Anzahl der fettleibigen Kinder ist in den vergangenen Jahren weltweit so stark gestiegen, dass einige Länder jetzt drastisch dagegen vorgehen. Graphische Warnhinweise zu ungesunden Lebensmitteln, wie es sie auf Zigarettenpackungen bereits gibt, können dazu beitragen, dass Menschen bessere Entscheidungen treffen. Wären da nicht die Lobbyisten, die das erfolgreich zu verhindern wissen. Wie die Tabakkonzerne, denn zum Beispiel Uruguay, Togo und  Australien wurden vom führenden Tabakkonzern Philip Morris verklagt, damit verhindert wurde, Gesundheitswarnungen auf die Zigarettenpackungen zu drucken. 25 Millionen US-Dollar Schadenersatz forderte Philip Morris von Uruguay. Zurzeit machen sich die Regierungen der Welt Sorgen um die Gesundheit der Menschen, doch sie lassen es auf der anderen Seite zu, dass die Nahrungsmittelindustrie giftige Bestandteile verwendet, die zwischen genauso gefährlich sind wie die Tabakindustrie. Erschreckend, oder? 

GESAMTEN BEITRAG HIER LESEN >>

QUELLENHINWEIS: dieunbestechlichen.com

Diese Informationen sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Möchten Sie immer über neue Beiträge informiert werden? Dann melden Sie sich hier zum GRATIS Newsletter an.


Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.