Fallbericht: Curcumin stoppt Blutkrebs

Fallbericht: Curcumin stoppt Blutkrebs
© shutterstock.com/Sangaroon

Beitrag von der Webseite ZENTRUM DER GESUNDHEIT

Autor: Zentrum der Gesundheit/ulr/cr

Curcumin ist der gesundheitlich wertvolle Wirkstoff in Kurkuma (Curcuma longa), einer Pflanze, die vor allem in Asien angebaut wird. Mit dem daraus gewonnenen Gewürz Kurkuma werden viele Speisen zubereitet. In der fernöstlichen Medizin, wie dem Ayurveda, weiss man seit langem um die Heilwirkung des Curcumins, das stark antioxidativ, antiseptisch und entzündungshemmend wirkt. Hochdosiertes Curcumin soll sogar bei Krebs wirksam sein. Bei Dieneke Ferguson jedenfalls konnte der gelbe Stoff deren Blutkrebs (ein Multiples Myelom) stoppen. Die Engländerin hält ihren Krebs seit 2011 in Schach – insbesondere mit Curcumin.

Mit Curcumin gegen das Multiple Myelom

Das Mul­ti­ple Mye­lom ist eine Form von Blut­krebs, bei dem es zu einer Ent­ar­tung von Plas­ma­zel­len kommt. Diese Art weis­ser Blut­kör­per­chen wird im Kno­chen­mark ge­bil­det und pro­du­ziert nor­ma­ler­wei­se An­ti­kör­per, mit deren Hilfe In­fek­tio­nen er­folg­reich be­kämpft wer­den kön­nen. Liegt nun ein Mul­ti­ples Mye­lom vor, ver­meh­ren sich die ent­ar­te­ten Plas­ma­zel­len un­kon­trol­liert, sam­meln sich im Kno­chen­mark an und brei­ten sich über die Blut­bahn aus.

Be­trof­fe­ne lei­den unter Ver­wir­rung, Ver­stop­fung, Übel­keit und Er­bre­chen. Kno­chen­schmer­zen im Rü­cken, den Rip­pen- und Be­cken­kno­chen sowie im Kopf­be­reich tre­ten ge­nau­so auf wie Nie­ren­schä­den. Das Im­mun­sys­tem ist bei Pa­ti­en­ten mit Mul­ti­plem Mye­lom ge­schwächt, wes­halb sie immer wie­der von In­fek­ti­ons­krank­hei­ten be­trof­fen sind. Laut einer Fall­stu­die soll hoch­do­sier­tes Cur­cu­min das Mul­ti­ple Mye­lom stop­pen kön­nen.

> WEITERLESEN AUF ZENTRUM DER GESUNDHEIT …

QUELLENHINWEIS: ZENTRUM DER GESUNDHEIT

 

Diese Informationen sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Möchten Sie immer über neue Beiträge informiert werden? Dann melden Sie sich hier zum GRATIS Newsletter an.


Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.