Corona – Mir platzt der Kragen …

Beitrag von René Gräber

Natur heilt - Rene GräberLiebe Leserinnen, liebe Leser,

wobei mir der Kragen platzt?

Weil fortlaufend in den Pressekonferenzen, Talk shows usw., verbreitet wird, dass es noch keine Therapie gäbe und eine „Normalität“ erst wieder eintreten könne, wenn wir eine Impfung hätten.

Ach?

Es gibt keine Therapie?

Zu so einer Aussage kann man nur gelangen, wenn man damit verschreibungspflichtige Medikamente meint, die dann spezifisch gegen COVID-19 wirken sollen.

Der Rechtsmediziner Klaus Püschel (Hamburg) durfte das in einem Interview für die WELT wenigstens mal vor einem größeren Publikum sagen: Das beste gegen Corona (und andere Mikroben) ist unser eigenes Immunsystem.

Zur Therapie einer Grippe und wie man das naturheilkundlich behandelt, hatte ich ja bereits in den letzten Newslettern mehrfach Stellung genommen und auch „Werbung“ für mein „Grippe-Buch“ gemacht.

Ein Leser aus Nord-Italien schrieb mir dazu Folgendes (die Städtenamen habe ich abgekürzt):

„Sie haben uns hier in Italien mit Ihrem unermüdlichen Einsatz konkret sehr geholfen und einigen Menschen das Leben gerettet. Wir haben in A. derzeit 3.500 offiziell Infizierte. Bei der Testpraxis hier in P. ist davon auszugehen, dass ein hoher zweistelliger prozentualer Anteil der Bevölkerung in A. infiziert ist, wenn nicht gar alle. In meinem Unternehmen haben wir dank Vitamin D3, C, Zink, Selen, Hühnerbrühe usw. keinen einzigen Krankheits- bzw. Todesfall zu beklagen und alle vor der Verteilung von D3 noch erkrankten Anverwandten unserer Mitarbeiter mit Reishi, Cordyceps usw. nach IHREN Empfehlungen vor dem gefürchteten Ödem bewahren können. Wir liefern dem Personal der Krankenhäuser hier in der Region Ingwer-Extrakt nach Ihrem Rezept, das ist DER Renner hier. Naturhonig haben wir im P. genug. Die Imker freuen sich über den guten Absatz. Unser Unternehmen läuft dank gesunder Mitarbeiter bestens, wir sind ein Hort der Stabilität und Prosperität in der ganzen Umgebung. Das haben wir auch Ihrer Querdenkerei zu verdanken.“

Es ist schön zu wissen, so vielen Menschen helfen zu dürfen! Ich weiß, dass auch aus zahlreichen Rückmeldungen von anderen Lesern. Ich habe keinerlei Zweifel an dem Erfolg der beschrieben Maßnahmen in meinem Buch „Die biologische Therapie der Grippe und grippaler Infekte„.

Um es nochmal ganz klar zu sagen:

1. Vitalstoffdefizite beseitigen (Vitamin D, Vitamin C, usw.)
Dazu hatte ich auch in den letzten Newslettern hier bereits mehrfach berichtet.

2. Immunstärkende Maßnahmen einleiten.
Dazu gehört die Ernährung: kein Schwein, Bio-Ware, Zucker weg usw.
Heilpflanzen wie z.B. der oben erwähnte Ingwer (aber nicht aus China), usw.
Und vielleicht noch etwas, was ich im Newsletter im Februar erwähnte, was ich auch einsetze um meine Glutathion-Transferase zu steigern:
https://www.renegraeber.de/kaffee-einlauf.html

Als nächstes möchte ich auf die „Besonderheiten“ bei COVID-19 kommen.
Ich erhalte besorgte Fragen wie: Covid-19 ist doch keine Grippe, wie können Sie das nur mit einer Grippe vergleichen?, da gibt es doch jetzt schlimme Folgeschäden, Gefäßentzündungen usw.

Ja, das stimmt. Das ist aber bei zahlreichen Viren so. Ich beschreibe das jetzt mal ganz plump (bitte sehen Sie mir das nach, ich weiß es ist wesentlich komplexer):

Bei COVID-19 kann es nachgelagert zu Reaktionen kommen, die ich als Überreaktion des Körpers beschreiben würde und bei der die Immunbalance massiv gestört ist: https://www.naturheilt.com/Inhalt/Immunbalance.htm

Und diese überschießende TH2 Reaktion kann z.B. mit den Vitamin C Infusionen abgefangen werden, die ja auch bei COVID-19 einigen Studien zufolge gut wirken, worüber ich hier auch schon berichtet hatte.

Das ist alles nichts Neues, denn um die Herstellung dieser Immunbalance geht es in einer ganzheitlichen Behandlung fast ALLER Erkrankungen immer. Das ist nichts Spezifisches für COVID-19.

Wer aber nur auf ein „tolles“ antivirales Mittel (wie jetzt Redemsivir) wartet, sowie auf die Impfung – dem kann ich leider auch nicht helfen. Genau diese „Symptom-Unterdrückerei“ führt doch in vielen vielen Fällen in die chronischen Krankheiten.
Und wer verstirbt vor allem an Corona? Genau.

Das mit den „tollen“ antiviralen Mitteln hatten wir doch bereits 2009 bei der Schweinegrippe mit Tamiflu:
https://naturheilt.com/blog/die-tamiflu-luege/
Hochgejubelt in der Presse ohne Ende, dabei war das Zeug im Grunde ein Skandal. Alles belegt in meinem Beitrag.

Und dann die Schweinegrippe-Impfung 2009:
https://renegraeber.de/blog/schweinegrippeimpfung-und-wirkverstarker/
Das war ja die nächste Farce!
Kanzlerin und Minister (sowie weitere hochrangige Regierungsbeamte) genehmigten sich ja einen anderen Impfstoff – nämlich ohne Wirkverstärker. Das ist keine der viel postulierten Verschwörungstheorien, sondern Fakt. Alles noch nachzulesen (wenn man will).
Von den spezifischen Nebenwirkungen dieser Schweinegrippen-Impfung mal ganz zu schweigen.

Das erste Fazit könnte jetzt also (mal wieder) lauten:
Wenn ihr Immunsystem auf Zack ist, haben die Mikroben keine Chance. Punkt.

Tja – das Immunsystem ist aber bei sehr sehr vielen Menschen eben nicht auf Zack.
Das sind dann jetzt die sogenannten Risikogruppen.

Und deswegen der Lockdown, Kontaktbeschränkungen und Maskenpflicht.

Schön, kann man alles machen. Aber bringt es was?
Das wird uns ja ständig erzählt.

Zunächst der Lockdown:

Für meinen „Schweden-Beitrag“ in Sachen Corona bekam ich ja teilweise ganz schön Contra:
https://naturheilt.com/blog/corona-in-schweden/

Und der Tenor ist ziemlich klar, vor allem wenn man sich Herrn Lauterbach (SPD) bei Markus Lanz am 5.5. anschaute: Herr Lauterbach äußert sich dazu nur mit: „Schweden ist völlig verantwortungslos!“ – und er wiederholt das Wort „verantwortungslos“ in Bezug auf Schweden kategorisch.

Ist wirklich Schweden verantwortungslos? Oder sind wir (die Staaten mit Lockdown) es? Denn Schweden liegt in der Zahl der Übersterblichkeit gem. Euromomo.eu unter Italien, Spanien, Frankreich oder Belgien – und unter England sowieso. Und es zeigt sich ja auch immer deutlicher, dass viele Länder in Europa überhaupt keine Übersterblichkeit in den letzten Wochen zu verzeichnen haben. Und bevor wir uns falsch verstehen: an oder mit Corona Verstorbene gibt es sehr wohl in jedem Land.
Und klar ist auch: die Schweden haben auch wirtschaftliche Probleme durch die Corona-Krise.

An dieser Stelle noch mal ein Wort zu Viren:
Ich erhalte in den letzten Wochen hunderte E-Mails mit Links, Videos, Dokumenten, usw.
Ich schau mir auch fast alles an – kann aber leider nicht auf alles antworten.
Zu den Viren bekomme ich auch Dinge zugespielt, dass es keine Viren gäbe, usw.
Dazu kann ich nur sagen, dass ich persönlich Mikrobiologen kenne, die am Elektronenmikroskop stehen und diese Viren exakt so beschreiben, wie das in den Lehrbüchern steht. Ich gehe daher davon aus, dass es Viren gibt. Mehr ist dazu eigentlich nicht zu sagen.
Gut: Prof. Enderlein (wer ihn kennt) beschreibt das in seinem Pleomorphismus anders, aber das würde jetzt zu weit führen und eine Fachdiskussion werden.

Und dann gibt es noch einige weitere „krude Theorien“ (die man postulieren kann und darf), denen ich persönlich aber keine weitere Beachtung schenken möchte.

Als nächstes noch ein Wort zu den Masken, die wir jetzt alle tragen sollen.
Mittlerweile sehe ich bereits Kinder die im Freien spielen und eine Maske tragen.
Was für ein Wahnsinn:
https://renegraeber.de/blog/corona-maskenpflicht-studien/
Im Beitrag gehe ich auch auf die Sache mit der CO2-Rückatmung ein.

Und zu guter Letzt noch ein Wort zu den Armen und Schwachen, die die Regierungen (angeblich) schützen wollen.
Die „erweiterten“ Auswirkungen des Lockdowns zeigen sich bereits deutlich. Und es erwischt (wieder einmal) die Ärmsten und die Schwächsten:
https://www.yamedo.de/blog/corona-hunger-und-mangelernaehrung/

Ich finde es einfach nur traurig…

Es gibt noch unzählige weitere Dinge und Fakten, die es zu beleuchten gälte, aber dieser Newsletter ist sowieso schon deutlich länger geworden als üblich.

Über einen Kommentar zu den Beiträgen / Themen würde ich mich sehr freuen!
Die Kommentare können Sie in den Blogbeiträgen relativ „anonym“ abgeben.
Sie können zum Beispiel im Namenfeld nur Ihren Vornamen angeben.
Ihre E-Mail-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr

René Gräber

P.S.:
Umfassend zur biologischen Grippe-Therapie lesen Sie (natürlich) immer noch hier:
https://www.renegraeber.de/biologische-grippe-therapie.html

Und falls Sie es oben überlesen haben: Die Sache mit dem Kaffee-Einlauf ist kein Witz:
https://www.renegraeber.de/kaffee-einlauf.html

QUELLENHINWEIS: naturheilt.com, renegraeber.de

DISCLAIMER: Diese Informationen sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Möchten Sie immer über neue Beiträge informiert werden? Dann melden Sie sich hier zum GRATIS Newsletter an.


ODER Telegram Viciente abonnieren

TelegramNEU - Alle Beiträge jetzt auch auf

Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.