CBD: NUR EIN PLACEBO ODER WIRKT ES WIRKLICH?

Beitrag von Biocbd.de

CBD: NUR EIN PLACEBO ODER WIRKT ES WIRKLICH?Wenn Sie mit Produkten wie CBD Öl oder Kapseln vertraut sind, kennen Sie bestimmt auch die Behauptungen, es sei alles nur Placebo. Es finden sich nämlich noch immer einige Menschen, die es als überbewertetet und wirkungslos abstempeln.

Es ist vollkommen verständlich, dass viele den angeblichen gesundheitsfördernden Wirkungen von CBD gegenüber kritisch sind. Viele der zahlreichen Erfahrungsberichte, die man im Netz findet, hören sich manchmal tatsächlich zu gut an, um wahr zu sein.

Zum Glück gibt es bereits einige wissenschaftliche Studien, die sich mit dem Wirkungsspektrum von CBD bei verschiedenen Beschwerden befasst haben. Aber können diese wirklich die Möglichkeit ausschließen, dass alles nur auf einen Placebo-Effekt zurückzuführen ist?

Wir haben das „Wunder-Öl“ genauer unter die Lupe genommen, damit Sie sich selbst eine Meinung bilden können.

ERFAHRUNGSBERICHTE – SO SOLL CBD ÖL WIRKEN

Eventuell gehören auch Sie zu denjenigen, die dank der Erfahrungen von Freunden, Familie oder Bekannten auf CBD aufmerksam wurden. Einer der Hauptgründe, wieso das Mittel so schnell weltweit bekannt wurde ist, dass es viele Anwender oft und gerne weiterempfehlen.

Mittelwelle gibt es sogar einige Facebook-Gruppen, in denen sich Anwender ausführlich über die WirkungDosierung und Anwendung von CBD austauschen können. Ein gutes Beispiel dafür ist die Gruppe CBD Öl Erfahrungen und Austausch.

Solche positiven Erfahrungsberichte beziehen sich am häufigsten auf die angebliche Wirkung bei:

– Schlafstörungen und Stress:

„..ich benutze das BIO CBD Öl seit nunmehr fast zwei Jahren. Es hilft mir sehr gut die Nächte durchschlafen zu können und hat mir, vor Allem geholfen, meinen Cannabis Konsum auf Null herunter zu reduzieren!

Das ist in sofern bemerkenswert, da ich in den vergangenen 30(!) Jahren Cannabis konsumiert habe und zuletzt gar nicht mehr ohne in den Schlaf gefunden habe! Es reduziert meinen allgemeinen Streßlevel derart, dass ich nicht mehr auf den Gebrauch von Haschisch und/oder Marihuana angewiesen bin, um in den Schlaf zu kommen.

– und, sehr überraschend für mich war, das mir die niedrigste Konzentration von 5% ausreicht, um diesen Effekt zu erzielen. -Toll! 😃“

– Chronischen Schmerzen:

„…nehme nun seit Januar das 10% von Alterlife wegen chronischer Schmerzen der Gelenke und Sehnen und muss sagen, dass ich anfangs auf geben wollte, da ich das Gefühl hatte es tut sich nichts.

Aber da Geduld eine Tugend ist habe ich mir das Ziel 3 Monate gesetzt und siehe da nach genau 8 Wochen war der Erfolg da und das so, das ich ohne Schmerzmittel aus komme.“

– Psychischen Erkrankungen wie Depressionen und Angst:

„Mit einem einfachen Danke ist es hier nicht getan ☝️

Ich habe dank euch oder eher Dank der Natur und Wissenschaft, endlich wieder ein Leben was ich Leben nennen kann.

Ich litt fast 20 Jahre unter Depressionen, Arthrose LWS , Angstzuständen und starken Schmerzen durch 2 Autounfälle usw.
Ich habe seid dem ich Bio CBD nehme , vielleicht noch 10% Schmerzen was ich sagenhaft finde.

Fühle mich körperlich /psychisch/geistig wie ausgewechselt und finde endlich wieder zu mir selbst/ zu meinem eigentlichen ICH !
Von Herzen vielen Dank das ich ohne Nebenwirkungen etwas gefunden habe, was wirklich hilft.
DANKE 😇“

DOCH WAS BESAGT DIE FORSCHUNG?

Tatsächlich wurden viele der Wirkungsweisen von Cannabis/Hanf bei unterschiedlichen gesundheitlichen Beschwerden bereits wissenschaftlich belegt. Zwar ist die Forschung hier noch weitaus nicht vollkommen schlüssig, doch die bisherigen Resultate werden von Experten als sehr vielversprechend angesehen.

Laut Wikipedia sind „entkrampfendeentzündungshemmendeangstlösende und gegen Übelkeit gerichtete Wirkungen“ von CBD bekannt und „weitere pharmakologische Effekte wie eine antipsychotische Wirkung werden erforscht“.

Ebenfalls wird es mittlerweile immer häufiger bei Multipler Sklerose, einigen Formen von Epilepsie (z.B. dem Lennox-Gastaut-Syndrom und Dravet-Syndrom bei Kindern) und chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa und Morbus Crohn) angewendet.

Weitere Artikel aus unserem Blog befassen sich genauer mit der Wirkung von CBD und THC bei SchmerzenSchlafstörungen und Angst.

WAS IST EIN PLACEBO?

Der Begriff Placebo hat in der Medizin eine klare Definition. Es handelt sich dabei um ein Arzneimittel, in dem kein Wirkstoff enthalten ist. Deshalb kann es auch keine pharmakologische Wirkung haben.

Als ein Placeboeffekt wird eine Veränderung des gesundheitlichen Zustands eines Patienten angesehen, die durch die Einnahme eines eigentlich wirkungslosen Medikaments ausgelöst wird.

Der “Nocebo-Effekt”

Nur wenige sind sich bewusst, dass in der Medizin zudem der Nocebo-Effekt oder negativer Placebo-Effekt anerkannt wird. Dabei tritt beim Patienten eine negative Auswirkung ein, die keinesfalls vom eingenommenen Medikament ausgelöst werden konnte.

Bemerkt wurde dieser Effekt in Studien, in denen Probanden, die ein Placebo bekamen, neben den gefühlten positiven Effekten manchmal sogar unangenehme Nebenwirkungen bemerkten.

Wer erwartet, dass ihm ein Medikament oder ein äußerer Einfluss schaden wird, kann in manchen Fällen also tatsächlich unangenehme Nebenwirkungen bemerken.

Dies wurde in Doppelblind-Studien bemerkt, in denen die Patienten am Anfang immer zuerst über mögliche Nebenwirkungen des Medikaments informiert werden.

Überraschenderweise wird es als normal angesehen, wenn ca. ¼ der Probanden, die das Placebo bekamen, dennoch über die anfangs genannten Nebenwirkungen klagen.

WIESO DENKEN MANCHE, CBD SEI EIN PLACEBO?

Da CBD ein anerkannter medizinischer Wirkstoff mit erforschten Wirkungen ist, kann es sich dabei keinesfalls um ein Placebo handelt. In Doppelblind-Studien, in denen die Hälfte der Probanden ein Placebo und die andere Hälfte CBD bekommt, fällt der Unterschied generell sehr deutlich aus.

Außerdem wirkt CBD auch bei Tieren, wo definitiv kein Placebo-Effekt möglich ist!

Wie bereits erwähnt, sind manche Menschen dennoch der Meinung, dass die positiven Erfahrungen der CBD-Anwender lediglich auf einen Placebo-Effekt zurückzuführen sind. Woran könnte das liegen?

1. Es klingt zu schön, um wahr zu sein

CBD wird viel zu häufig als ein „Allheilmittel“ angepriesen. Da es im Gegensatz zu den meisten Arzneimitteln sehr viele verschiedene Anwendungsbereiche hat, sind manche Anwender davon überzeugt, dass es alle möglichen Beschwerden behandeln oder sogar heilen kann.

Wenn Sie sich jedoch mit der Naturmedizin auskennen, wissen Sie bestimmt bereits, dass keine Pflanze garantiert bei jeder Erkrankung hilft. Der Hanf ist hier keine Ausnahme, trotz so mancher übertriebenen Versprechungen, die man im Netz finden mag.

2. Es wirkt nicht bei jedem gleich

Ebenso sollten wir beachten, dass CBD nicht bei allen gleich wirkt. Einer der wichtigsten Aspekte der ganzheitlichen Gesundheit ist die Tatsache, dass keine zwei Menschen wirklich gleich sind. Vergleichen Sie deshalb Ihren Weg zum besseren Wohlbefinden nicht zu sehr mit den Erfahrungen anderer, die bereits am Ziel angelangt sind.

3. Man bemerkt die Wirkung oft nicht sofort

Die Art und Weise, wie es sich auf den Körper auswirkt, veranlasst manche ebenfalls dazu, es für ein Placebo zu halten.

Wir sind es gewohnt, dass Arzneimittel innerhalb von wenigen Stunden spürbar unsere Symptome lindern. Ebenfalls haben manche bereits Erfahrungen mit THC-haltigem Cannabis gemacht, bei dem man sofort nach dem Inhalieren bereits eine deutliche Wirkung bemerkt.

Zwar fängt CBD meist schon in wenigen Stunden an, sich auf den Körper auszuwirken, viele bemerken das jedoch am Anfang noch nicht.

Manche bemerken in den ersten Tagen der Einnahme beispielsweise eine Verbesserung ihres Wohlbefindens oder sie schlafen ein wenig besser.

Die Besserung der eigentlichen Krankheitssymptome tritt in den meisten Fällen eher stufenweise ein. Wie lange es dann dauert, bis eine deutliche Linderung Ihrer Symptome eintritt, hängt dann von Ihrer individuellen Situation ab.

BIO CBD ÖL TROPFEN

Das meistgesuchte CBD Öl in Europa half bereits 37.700 Leuten.

Mehr erfahren

BIO CBD ÖL TROPFEN 5 %, BIO ZERTIFIZIERT

QUELLENHINWEIS: BioCBD.de

Diese Informationen sind keinesfalls als Diagnose- oder Therapieanweisungen zu verstehen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden irgendeiner Art, die direkt oder indirekt aus der Verwendung der Angaben entstehen. Bei Verdacht auf Erkrankungen konsultieren Sie bitte Ihren Arzt oder Heilpraktiker.

Möchten Sie immer über neue Beiträge informiert werden? Dann melden Sie sich hier zum GRATIS Newsletter an.


Schreiben Sie uns Ihre Meinung

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.